DE FR EN
phone +41 31 720 56 56 phone Jobs Downloads
zurück

Schnelllaufbänder

Minimale Förderzeiten, Systemunabhängigkeit und einbaubare Pufferzonen – das sind die grossen Vorteile der Frei Fördertechnik AG Schnelllaufbänder. Sie wurden entwickelt, um lange Verbindungsstrecken in kürzester Zeit zu überwinden. Die Förderbänder können an konventionelle Fördertechnik angebunden und systemunabhängig eingeplant sowie nachgerüstet werden. Durch die möglichen Pufferzonen entfällt ein Rückführen von Gepäckträgern. Zudem ist der Unterhalt für den Betreiber der Anlage einfach.

Antriebskonzept – Steuerung

Eine energieeffiziente Lösung war beim Antriebskonzept in der Entwicklung von höchster Bedeutung. In Bezug auf Steigungen oder Staustrecken können die Antriebe entsprechend ausgelegt werden. Die passend abgestimmte Frequenzumformertechnik deckt den ganzen Leistungsbereich der Elemente ab. Mit anderen Worten: Für die Staustrecken müssen nicht andere Antriebs- und Regelkonzepte eingeplant werden. Gleichwohl sind die Antriebe je Fördereinheit energieoptimiert ausgelegt.

Funktionseinheit

Mit der Funktionseinheit wird die Anbindung an konventionelle Bänder einfach ermöglicht. Sie beinhaltet die Beschleunigungszone, die Schnelllauf- oder Stauzone sowie die Verzögerungszone. Damit das System nicht überlastet, wird beim Einlauf in die Funktionseinheit geprüft, ob der Gepäckabstand der definierten Leistung entspricht.

Ansprechpartner

Michel Hauser
Chef de projet vente intralogistique

Telefon +41 31 720 56 63
Mobile +41 79 828 15 09
m.hauser@ffag.ch