DE FR EN
phone +41 31 720 56 56 phone Jobs Downloads

KHK St. Gallen

Das Kehrichtheizkraftwerk St. Gallen und die Verbrennung des Klärschlamms der angrenzenden ARA Au machen deutlich, dass selbst diejenigen Abfälle, die sich nicht wiederverwerten lassen, wertvolle Rohstoffe darstellen: Dank moderner Technologie lässt sich der Verbrennungsprozess als leistungsstarke Energiequelle nutzen.

Kunde: Entsorgung St. Gallen

Bauherr: KHK St. Gallen

Ort: St. Gallen

Projekt: Förderanlage für Klärschlamm

Auftragssumme FFAG: CHF 450'000.–

Baujahr: 2015/2016, 2 Bauetappen

Branche: Recycling

Projekt
Die Frei Fördertechnik AG übernahm bei diesem Auftrag den Bau, die Montage und die Inbetriebnahme einer Förderanlage als Bestandteil der Gesamterneuerung des Kehrichtheizkraftwerks St. Gallen. Zweck war die Zuführung des Klärschlammes der ARA Au direkt in den Verbrennungsofen der Kehrichtverbrennungsanlage.

Um die Sanierung des Mühlbunkers zu ermöglichen, wurde die Anlage vorerst in einer provisorischen Aufstellung installiert und so während ca. einem Jahr betrieben. Der Umbau auf die definitive Aufstellung erfolgte im Herbst 2016. Die Anlage läuft im 24-Stunden-Betrieb.

Besonderheiten

  • 2 Bauetappen
  • Erschwerte Montagebedingungen
  • 24-Stunden-Betrieb
  • Notaustrag in LKW-Mulde möglich
  • Übergabeschurren aus Edelstahl

Technische Daten

Aufgabematerial: getrockneter Klärschlamm

Korngrösse: 0 - 200 mm

Restfeuchte: 20 - 30 %

Förderleistung: 6 t/h

Installierte Leistung: 22 kW

Verbaute Maschinen: Förderband mit manueller Verschiebevorrichtung, Förderband mit Fachwerk, Abstreifsystem geeignet für Klärschlamm, Steuerung

Ansprechpartner

Andreas Lauber
Mitglied der Geschäftsleitung

Telefon +41 31 720 56 46
Mobile +41 79 234 36 10
a.lauber@ffag.ch