DE FR EN
phone +41 31 720 56 56 phone Jobs Downloads

KEWU AG - Schlackenaufbereitung

Die KEWU AG ist in der Abfallentsorgung und -verwertung tätig. Bei der Kehrichtverbrennung entsteht eine Schlacke, die wertvolle Metalle wie Gold und Silber beinhaltet. Um diese Schwer- und Edelmetalle aus der Feinschlacke zurückzugewinnen, setzt Frei Fördertechnik AG auf die mit DHZ AG gemeinsam entwickelte Maschine supersort®fine pss.

Kunde/Bauherr: KEWU AG

Ort: Krauchthal

Projekt: Schlackenaufbereitung

Auftragssumme FFAG: CHF 4 000 000.–

Baujahr: 2018

Branche: Recycling

Projekt

Die KEWU AG wünscht sich einerseits einen maximalen Gewinn an möglichst reinen Nichteisenmetallen, andererseits den ressourcensparenden Einsatz von Personal. Die von Frei Fördertechnik AG einfach konzipierte und realisierte, schlüsselfertige Anlage für die trockenmechanische Aufbereitung der Schlacke erfüllt sämtliche Anforderungen. Diesen Eigenschaften steht die patentierte Maschine supersort®fine pss, ein Gemeinschaftsprojekt mit DHZ AG, in nichts nach. Mit einer hohen Verfügbarkeit ermöglicht sie die Metallrückgewinnung in der Feinschlacke.

Besonderheiten

  • die Montage dauert nur acht Wochen
  • erfolgreiche Markteinführung der supersort®fine pss
  • der Anteil von Nichteisenmetallen in der Restschlacke beträgt < 0,5 %

Technische Daten

Aufgabematerial: KVA-Schlacke, 0– 500 mm

Werkbeschickungsleistung: 50 t/h, 0– 200 mm

Jahresleistung: 70 000 t

Installierte Leistung: 350 kW

Endprodukte: FE, NE, VA, meatballs

Verbaute Maschinen: Aufgabegosse mit Doppelförderrinnenaustrag, Überbandmagnete, Siebmaschinen, Handsortierkabine, Prallmühle, supersort®fine pss, Wirbelstromabscheider, Enstaubungsanlage

Ansprechpartner

Andreas Lauber
Mitglied der Geschäftsleitung

Telefon +41 31 720 56 46
Mobile +41 79 234 36 10
a.lauber@ffag.ch